Seebrücke | Timmendorfer Strand

Erholung, Tourismus

perspektive

In Form und Gestalt ist die neue MARITIM Seebrücke mit ihren zwei dynamisch geschwungenen Stegen an das Sinnbild eines klassischen seemännischen Knoten angelehnt. Unterschiedliche starke Tampen/Taue ungleichen Materials, teils eng in einander Verschlungen, bilden klar ablesbare Kombinationen/Formen von Buchten, Augen sowie Rundtörns und bilden differenzierte Nutzungsbereiche, die den Anforderungen einer attraktiven, vielseitigen und zeitgemäßen Seebrücke gerecht werden.

Die abstrakte Analogie des Knotens löst sich letztlich in einer ganzheitlichen Skulptur auf die ein Alleinstellungsmerkmal der unverwechselbaren Formgebung darstellt.

Offener Realisierungswettbewerb | 2016

Auslober: Gemeinde Timmendorfer Strand, Kurbetrieb

winkelmüller.architekten, Berlin