Grundschule Baumschulenweg | Bremen

Experimentierfeld Schulgarten

perspektive

Die ausladenden und differenzierten Schulhoflächen der Grundschule am Baumschulenweg prägen den Charakter des Schulgeländes. Doch anders als bei vielen anderen Schulen werden hier die Schulhofflächen nicht nur als primäre Spiel- und Bewegungsfläche, sondern vielmehr als Experimentierfläche für Pflanzen und Tiere angesehen, was auch jüngst mit einem formidablem Preis gewürdigt wurde.

Das Potential des Freiraums wird durch den kompakten Neubau weiter gestärkt. Besondere Nutzungen wie der Bauerngarten oder Hühnerhof werden mit Hecken umsäumt und an den Rändern platziert. Alle Klassen haben vorgelagerte Terrassen und einen direkten Zugang zu den Außenbereichen.

Beschränkter Realisierungswettbewerb | 2015

Auslober: Freie Hansestadt Bremen

Architekten: kleyer.koblitz.letzel.freivogel Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

1. Preis