Richard-Wagner-Platz | Leipzig

Städtebauliche Integrität

perspektive_1

Historisch war der Bereich des heutigen Richard-Wagner-Platzes kulturell besetzt, angefangen durch das Alte Theater bis hin zur aktuellen Namensgebung.
Innerhalb des Grünzuges Promenadenring, um die Leipziger Innenstadt, erfüllt der Richard-Wagner-Platz die Funktion eines Verteilers und Vermittlers zwischen den Stadtteilen.
Diverse Richtungen und Personenströme kommen hier zusammen, werden aufgenommen und weitergeleitet. Der Promenadenring wird im Bereich des Platzes ergänzt und erzeugt Aufenthaltsbereiche von grünem Charakter.
Eine grosszügige freie Platzfläche erzeugt den notwendigen Raum zwischen dem Kaufhaus „Blechbüchse“ und dem Gebäude Grosser Blumberg.
Dieser Bereich stellt eine Bühne zu den Gebäuden und dessen kommerzieller Nutzung dar und bedient Sondernutzungen wie Veranstaltungen und Markt.

Beschränkter Realisierungswettbewerb | 2008

Auslober: Stadt Leipzig

Frank Peter Thomas, Architectural Design, Berlin