Rollstuhlparcours der Charité | Berlin

Therapeutischer Freiraum

kick_off1

Ziel für Rollstuhlfahrende ist es, mithilfe des Parkours Alltagssituationen in Form unterschiedlichster Barrieren besser meistern zu können. Oberflächen wie Pflaster, Sand, Holz - sowie Bordsteine und Poller sind Bestandteil des Parkours.

Wir durften mit viel Freude dieses Projekt unterstützen und finden: Das ist eine gute Sache und beispielhaft für die Belange von Menschen mit Beeinträchtigung.

Auftraggeber: Förderverein für chronisch kranke Kinder am SPZ der Charité e.V. Berlin

Leistungsphasen: 5-9 HOAI

Größe: 500 qm

Kosten: 52.000 €

Fertigstellung: 2021