Warnitzer Bogen | Berlin-Lichtenberg

„Berlin bewegt sich!“ Pilotprojekt

wabo9

Das durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung iniziierte Programm „Berlin bewegt sich!" stellt die Förderung alltagsnaher Bewegungsmöglichkeiten und des gesundheitsorientierten Sports für Jung und Alt unabhängig vom sozialen Status oder Herkunft vor dem Hintergrund der Stärkung gesundheitlicher Chancengleichheit in den Mittelpunkt. Im Rahmen des Programms entstehen in allen 12 Berliner Bezirken an jeweils einem ausgesuchten Standort zusätzliche Bewegungsangebote.

Der Warnitzer Bogen im Berliner Bezirk Lichtenberg wurde als Quartierspark und öffentliche Grünfläche mit differenzierten Aufenthaltsqualitäten für Spiel, Freizeit, Naherholung und Begegnung der Anwohner hergestellt. Südlich des bestehenden Basketballplatzes ergänzen neue Tischtennisplatten das Angebot. Nahe der Bushaltestelle an der Vincent-van-Gogh Straße ergänzen einfache Elemente wie Bank, Reckstange, Hangelleiter, Ringe etc. das Angebot für Kraft- und Ausdauerübungen.
Die von Einbauten freigehaltene Fläche ist für Gruppenübungen vorgesehen, die unter Anleitung angeboten werden.
Allen zusätzlichen Flächen gleich - ist eine im Mittel 80cm breite Rahmung aus Ortbeton. Auf dieser finden sich neben Sitz- (workout)-bänken auch Symbole für Laufübungen.

Auftraggeber: Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung;

vertreten durch: Grün Berlin GmbH

Leistungsphasen: 2-8 HOAI

Größe: 1.050 qm

Kosten: 229.000 €

Fertigstellung: 2022